12.03.2018

Rechtliche Neuerungen im Mittelpunkt

Aktuelle branchenrelevante Rechtsthemen standen auf der Agenda einer Info-Veranstaltung der Elektro-Innung Karlsruhe Ende Februar.

Bild: FV EIT BW

Obermeister Peter Oesterlin verwies in seinen einführenden Worten in den Räumlichkeiten der Kreishandwerkerschaft Karlsruhe auf die verschiedenen aktuellen rechtlichen Änderungen zum Jahreswechsel, die es nun in den Fachbetrieben in der täglichen Arbeit zu berücksichtigen gelte.

Zunächst informierte Fachverbands-Geschäftsführer Andreas Hausch über die Änderungen bei der Arbeitnehmerüberlassung, die sich insbesondere auf die Betriebe beim Einsatz von Leiharbeitern auswirken. Ein weiterer Schwerpunkt des Referates waren die seit Januar 2018 geltenden Änderungen im Mängelgewährleistungsrecht mit den neuen gesetzlichen Ansprüchen des E-Handwerkers gegen Verkäufer mangelbehafteten Materials. Er gab des Weiteren Tipps zur Haftungsminderung bei der Abwicklung von Aufträgen mit beigestelltem Material und skizzierte die Kerninhalte des neuen Bauvertragsrechtes. Intensiv diskutiert wurde dabei in den Reihen der Mitgliedsbetriebe das neu im Bürgerlichen Gesetzbuch verankerte Anordnungsrecht des Auftraggebers.  

Nach einer Zusammenfassung der Themen und einem Ausblick auf die anstehenden Innungstermine durch Obermeister Peter Oesterlin endete die kompakte zweistündige Veranstaltung.

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info(at)fv-eit-bw.de oder rufen Sie uns an: 0711/95590666

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies (u.a. für Google Analytics). Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu.