02.10.2018

Mit E-Hacks den Nachwuchs begeistern

Nachwuchswerbung im Internet und in den Schulen

Die Ausbildungszahlen sprechen für sich, denn das E-Handwerk kann weiterhin steigende Ausbildungszahlen verbuchen. Mit einem erfreulichen Plus von 5,9 % für das Ausbildungsjahr 2017/18 an Auszubildenden verzeichnet das E-Handwerk aktuell 41.511 Azubis.

Dank der Nachwuchskampagne der ArGe Medien im ZVEH, den E-Zubis, konnten viele Jugendliche von der Wahl eines Ausbildungsberufes im E-Handwerk überzeugt werden. Mit einer beliebten Facebook-Seite, auf der dank witzigen Posts, spannendem Inhalt und tollen Gewinnspielen rege Interaktion herrscht, wird eine attraktive Plattform zum Austausch geboten. Mit den „E-Hacks“ soll nun auf der Videoplattform YouTube im E-Zubis-Kanal (www.youtube.com/ezubis) eine neue Möglichkeit geschaffen werden, auf die Attraktivität des spannungsreichen Umfelds aufmerksam zu machen.

Die Zeit, die Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren im Internet verbringen, steigt stetig an. So lag die Nutzungsdauer in 2017 bei durchschnittlich 221 Minuten am Tag. Online-Spiele, Austausch mit Freunden oder Videos schauen auf YouTube gehört für Jugendliche zum Alltag. Rund 90 Prozent der Jugendlichen nutzen die Videoplattform YouTube mehrmals die Woche. Das wollen sich jetzt auch die E-Handwerke zu Nutzen machen.

Die „E-Hacks“ positionieren sich als bewusst unterhaltsam gestaltete YouTube-Show zwischen junger Lebenskultur und Elektronik-Projekten im Sinne des DIY-Trends (Do-It-Yourself). Der Protagonist Max begeistert seine Zuschauer durch elektronische Gadgets und sogenannte „Lifehacks“ und lässt den Spaß dabei nicht zu kurz kommen. Die Videos vermitteln Freude am Tüfteln und sorgen durch ihre zielgruppenorientierte Machart für Reichweite in der Zielgruppe. Die Videos eignen sich nicht nur ideal für eine Vermarktung über alle Social-Media-Kanäle, sondern ermöglichen auch Kooperationen mit Influencern. Das sind Jugendliche, die aufgrund ihrer starken Präsenz und ihres hohen Ansehens in einem oder mehreren sozialen Netzwerken für Werbung und Vermarktung in Frage kommen.
Somit eröffnen die E-Hacks ganz neue Möglichkeiten und Ergänzungen für die bereits erfolgreiche E-Zubis-Kampagne.

Nutzen Sie die Filme auch auf Ihren Webseiten! Mit einer Verlinkung zu YouTube (www.youtube.com/ezubis) auf Ihrer Homepage oder der Einbindung des Videos bei Facebook können Sie ganz einfach Aufmerksamkeit erregen und die junge Zielgruppe auf Sie aufmerksam machen.

Auch für neuen Lernstoff in den Schulen ist gesorgt. Die neue Unterrichtseinheit „Erneuerbare Energien im Detail“ steht sowohl im Marketingpool der ArGe Medien im ZVEH als auch unter www.lehrer-online.de/e-handwerk zum Download zur Verfügung. Die Unterrichtseinheit für die Sekundarstufe II gibt einen Einblick in die Bedeutung erneuerbarer Energien für die Stromversorgung. Dabei werden auch die Verbreitung und Funktionsweise von Wärmepumpen, Windenergie- und Photovoltaik-Anlagen sowie Trends energieeffizienten Bauens thematisiert. Hierfür stehen Infotexte, Schaubilder und interaktive Anwendungen zur Verfügung, die den Schülern die spannenden Themen näherbringen sollen.
Insgesamt stehen Lehrern sechs Unterrichtseinheiten, sowie das Arbeitsmaterial für Erik der Elektroniker zur Verfügung, das mittlerweile insgesamt mehr als 15.000-Mal heruntergeladen wurde und sich großer Beliebtheit bei Schülern und Pädagogen erfreut.

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info(at)fv-eit-bw.de oder rufen Sie uns an: 0711/95590666