13.12.2018

Preisträger-Videos auf dem E-Zubis YouTube-Kanal abrufbar

Schüler filmen Smart Living im Jahre 2025

Smart Home ist in den Köpfen der Jugendlichen längst angekommen. Dies zeigten die zahlreichen Einreichungen zum ersten bundesweiten Videowettbewerb „House of Smart Living“ der E-Handwerke von der ArGe Medien im ZVEH und Eduversum, unter der Schirmherrschaft der Wirtschaftsinitiative Smart Living. Die Siegerfilme sind ab sofort im E-Zubis-YouTube-Kanal (www.youtube.com/ezubis) und unter Lehrer-Online (www.lehrer-online.de/e-handwerk) zu bestaunen.

Große Begeisterung und viel Aufmerksamkeit konnte der Siegerfilm des Wettbewerbs der Klasse 9 der Theo-Koch-Schule in Grünberg beim Digital-Gipfel in Nürnberg erzielen. Der hochkarätige Film, in dem ein künstlicher Intelligenzmanager das Leben erleichtert, überzeugte dort auf ganzer Linie.
Den zweiten Platz sicherten sich die Schüler des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums in Königs Wusterhausen mit einer sehr differenzierten Betrachtung des Themas. Über den dritten Platz freute sich die Gruppe 1 der Klasse 9 der Theo-Koch-Schule in Grünberg, die sich mit einer aufwendigen Playmobil-Animation dem Thema Smart Home widmeten.

Schüler haben großes Interesse an smartem Leben
„Die hohe Qualität der Filme spiegelt das Interesse der Jugendlichen am smarten Leben in der Zukunft wider“, so Hans Auracher, Vorsitzender der ArGe Medien im ZVEH und ZVEH Vizepräsident. Die Aufgabe der Schüler war es, in einem Kurzfilm darzustellen, wie sie im Jahr 2025 leben und arbeiten und welche Rolle dabei intelligente und vernetzte Technik spielt.

Eines hatten alle Filme gemeinsam: Die Schüler setzten sich intensiv mit dem Thema Smart Living auseinander. Der Ansporn war groß, denn zu gewinnen gab es für die drei besten Vorschläge ein Preisgeld von insgesamt 2.200 Euro sowie einen Tag mit der VR-Anwendung der E-Handwerke.

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info(at)fv-eit-bw.de oder rufen Sie uns an: 0711/95590666