31.01.2019

E-Zubis bei der Handball-WM in Berlin und Köln

Mitfiebern mit der deutschen Handball-Nationalmannschaft

Die E-Zubis informierten über die Ausbildung in den E-Handwerken zur Handball-WM in Berlin und Köln.

Bild: DHB/Sascha Klahn

Die E-Handwerke waren bei der Handball-Weltmeisterschaft an den Spieltagen in Berlin vom 10. – 17.01. und in Köln vom 19. – 23.01. dabei. In der Fanmeile des diesjährigen Handball-Highlights des Jahres warben und informierten die E-Handwerke mit ihrer E-Zubis-Kampagne über die guten Ausbildungsmöglichkeiten im E-Handwerk. Seit Juni 2016 sind die E-Handwerke mit ihrer Nachwuchskampagne E-Zubis gemeinsam mit dem mittelständischen Traditionsunternehmen für Lichtschalter und Gebäudetechnik JUNG Partner des Deutschen Handballbundes (DHB).

Mit den E-Zubis vor Ort in der Fanzone

Mit Ausstrahlungen in ARD und ZDF bekam der Handball dieses Mal besondere Präsenz in der Öffentlichkeit. Gut ist dies auch für das Handwerk und die E-Handwerke im Besonderen. Während das Gesamthandwerk-Logo bei allen Spielen auf dem Boden direkt vor dem Tor zu sehen war, waren die E-Handwerke mit ihrem E-Zubis-Stand an zehn Spieltagen direkt vor Ort und nutzten die Möglichkeit mit über 160.000 Besuchern in Kontakt zu kommen und über die Zukunftschancen im E-Handwerk zu sprechen. An einer Torwand konnten Besucher außerdem ihre Treffsicherheit beweisen und Preise gewinnen.

Auch bei anstehenden Länderspielen präsent

„Nach der WM“ bedeutet für die E-Zubis „vor dem nächsten Handball-Länderspiel“. Hier sind die E-Zubis ebenfalls mit ihrem Stand vor Ort. Nach Spielen in Hannover und Kiel gegen Tschechien und Argentinien Anfang Januar sind die E-Zubis bei den Nationalspielen in Düsseldorf gegen die Schweiz und in Halle-Westfalen gegen Polen im März und April 2019 dabei. Zusätzlich ist die E-Zubis-Nachwuchswerbung auf der Bande während des Spiels zu sehen. Auch der Nachwuchswerbespot der E-Handwerke wird vor und nach dem Spiel gezeigt. Neben der Kooperation bei Spielen der deutschen Herren-Nationalmannschaft ist die Förderung der Jugend-Nationalmannschaften ein wesentlicher Bestandteil der Partnerschaft. Denn die erfolgreiche deutsche U-19 Jugendnationalmannschaft spielt mit dem E-Zubis-Logo auf der Brust.

„Für die E-Handwerke bedeuten die Spiele der Handball-Nationalmannschaft immer eine gute Möglichkeit, um mit der jungen Zielgruppe ins Gespräch zu kommen und sie auf die Attraktivität der Branche aufmerksam zu machen“, so Gabi Schermuly-Wunderlich, Geschäftsführerin der ArGe Medien im ZVEH. Auch in 2019 heißt es weiter Daumen drücken für die Handballer und für weiter steigende Ausbildungszahlen der E-Zubis. Zum Start des neuen Ausbildungsjahres 2018/19 konnten mittlerweile über 41.500 Auszubildende gezählt werden.

Quelle: ArGe Medien im ZVEH

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info(at)fv-eit-bw.de oder rufen Sie uns an: 0711/95590666