Verbandsthemen

Tarif

Die elektro- und informationstechnischen Arbeitgeber in Baden-Württemberg treten nachhaltig für den Erhalt der Tarifautonomie ein: Nur durch eine zukunftsorientierte Tarifpolitik mit modernen Branchentarifverträgen kann die Beschäftigung und wirtschaftliche Leistung wachsen. Dabei sichern Tarifverträge den sozialen Frieden und sorgen für eine angemessene Beteiligung der Arbeitnehmer am wirtschaftlichen Erfolg.

Aktuelle Tarifinformationen

Wirtschaft

Die Gestaltung positiver wirtschaftlicher Rahmenbedingungen für die Innungsfachbetriebe der E-Handwerke ist eine der Kernaufgaben des Fachverbandes. Hierzu gehören neben der kritischen und konstruktiven Begleitung von Gesetzgebungsverfahren, dem Eintreten für günstige und faire Wettbewerbssituationen auch die Identifizierung von zukunftsfähigen Geschäftsfeldern und -modellen.

Weitere Informationen

Bildung

Die Zukunft des E-Handwerks in Baden-Württemberg und auch der gesamten Wirtschaft hängt entscheidend von der Qualifikation und Motivation der Mitarbeiter ab. Deshalb engagiert sich der Fachverband Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg mit seinen Mitgliedsinnungen auf allen Bildungsebenen. Ganz gleich, ob es um Bildungspläne für die vorschulische und schulische Bildung geht oder sich Schularten verändern. In ganz besonderer Weise aber gilt dies für den Bereich der branchenspezifischen Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie die Unterstützung des Ausbildungsbündnisses und der Fachkräfteallianz Baden-Württemberg und zunehmend auch an der Schnittstelle zu den Hochschulen.

Bildungsthemen

Arbeit und Soziales

Über die tarifpolitischen Aktivitäten hinaus setzt sich der Fachverband auch für die Interessen seiner Mitgliedsbetriebe in den Bereichen der Arbeits- und Sozialpolitik insbesondere in der Reform der sozialen Sicherungssysteme sowie in der Fachkräftesicherung ein.

Themen im Bereich Arbeit uns Soziales

Technik

Die baden-württembergischen E-Handwerksunternehmen stehen zum einen für eine Herstellerneutralität und zum anderen für eine hohe Beratungs-, Dienstleistungs- Installations- und Servicequalität. Regelmäßige Weiterbildung auch nach der Meisterprüfung bzw. der Gründung des eigenen Unternehmen sind dafür die Voraussetzung.

Technikthemen im Detail

Öffentlichkeitsarbeit

Der Fachverband steht für eine zeitgemäße Öffentlichkeitsarbeit als Schaufenster für die Branche: Von der Pressearbeit zur Verdeutlichung der Positionen der Branche über die Aufklärung der Kunden / Verbraucher bis hin zur Marketingunterstützung der Mitgliedsunternehmen. Dazu werden Endkundenportale mit Informationen ebenso bereit gehalten wie Datenbanken zur Kontaktaufnahme mit spezialisierten Innungsfachbetrieben. Aber auch Praktikums-, Ausbildungs- und Arbeitsplätze können so in der Branche gefunden werden. Der Verband stellt dazu exklusive Marken wie die E-Marke einschließlich der verschiendenen Fachbetriebskonzepte, den E-CHECK oder die E-ZUBIS zur Verfügung.

Zu den Themen des Bereichs Öffentlichkeitsarbeit

Energie

Die Bedeutung des Energieträgers „Strom“wird noch stärker zunehmen. Öl- und Gas-Vorräte sind endlich. Der Weg aus der Kernenergie beschlossene Sache. Ein effizienter Umgang mit den Ressourcen ist zwingend erforderlich. Auch im Hinblick auf den CO2-Ausstoß beziehungsweise der Klimaschutzpoltik.

Detailinformationen aus dem Bereich Energie

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info(at)fv-eit-bw.de oder rufen Sie uns an: 0711/95590666

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies (u.a. für Google Analytics). Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu.
Bestätigen